Viele Abschiede und eine herzliche Begrüßung:

Christine Westermann liest im Tulip Inn

Die Radio- und Fernsehmoderatorin stellte im Düsseldorfer Arena-Hotel ihr neues Buch „Manchmal ist es federleicht“ vor und nahm sich Zeit für einen Plausch auf der Stadion-Terrasse

Zugegeben, sie wohnt in Köln. Freiwillig. Doch die gebürtige Mannheimerin hat keine Berührungsängste mit anderen Menschen, auch nicht mit Düsseldorfern. Das hat Christine Westermann gemeinsam mit Götz Alsmann in der Sendung „Zimmer frei“ 20 Jahre, von 1996 bis 2016, unter Beweis gestellt.

Am Montag war die beliebte Radio- und Fernsehmoderatorin zu Gast im EVENT & FAIR Hotel Tulip Inn Düsseldorf Arena. Im Handgepäck hatte sie neben dem Signierstift ein ernstes Thema: Abschied nehmen. Ihr neu erschienenes Buch „Manchmal ist es federleicht“ handelt genau davon – von kleinen und großen Abschieden, von lieb gewordenen Sendungen, von Freunden, die zu früh gestorben sind, von Städten, in denen man gewohnt hat, vom Altern, vom Loslassen und vom Mut, Veränderungen anzunehmen.

 Vor allen Abschieden, aber kam die Begrüßung. Nicola Stratmann, Geschäftsführende Gesellschafterin des Tulip Inn, hieß die vielen Zuhörer und Zuhörerinnen herzlich willkommen. „Ich habe mir mit der Einladung von Christine Westermann selbst einen langjährigen Wunsch erfüllt. Nicht viele Menschen schaffen es, im Fernsehen so lange erfolgreich zu sein und dabei so natürlich, so sympathisch, so bodenständig zu bleiben, dass man denkt: Mit dieser Frau möchte ich mich gern einmal persönlich unterhalten. Deshalb freut es mich sehr, dass Sie heute da sind.“

Mit ihrem Wunsch, Christine Westermann live zu erleben, war Stratmann nicht allein. Rund 150 Gäste lauschten den kurzweiligen Anekdoten der Wahl-Kölnerin.

Die Eintrittsgelder von insgesamt 1.500,00 Euro gingen an den Ambulanten Kinderhospizdienst, den die Unternehmerin Nicola Stratmann seit vielen Jahren aktiv unterstützt.

Und nach einem schönen, aber auch tiefsinnigen Abend fiel manchen Zuhörern der Abschied am Ende ein kleines bisschen schwer.

Foto: Managing Director Nicola Stratmann mit Christine Westermann - Copyright by Anke Hesse